Die Null - Diät

Bei der Null - Diät wird völlig auf die Zufuhr fester Nahrung verzichtet. Die Trinkmenge wird auf drei - vier Liter pro Tag gesteigert, um eine Ausscheidung der Stoffwechselendprodukte zu gewährleisten und Vitamine und Mineralien über die Flüssigkeiten in ausreichender Menge zuzuführen.

Die Null - Diät ist eine extreme Methode, die sehr belastend für Herz und Kreislauf ist. Da bei dieser Diät so ziemlich alles fehlt, was der Organismus zum Leben braucht - von lebensnotwendigen Eiweißbausteinen über lebenswichtige Fettsäuren bis hin zu Vitaminen, Mineralien und Enzymen, wird eine Menge Muskeleiweiß abgebaut. Störungen des Mineral- und Flüssigkeitshaushaltes und der Harnsäureausscheidung sind vorprogrammiert.

Es kann zur Bildung von Gallen- und Nierensteinen kommen. Außerdem führt Fasten zum Jojo -  Effekt. Einfach ausgedrückt, kann diese Diät aufgrund des Eiweißmangels gefährlich sein und ist ernährungsmedizinisch nicht nachvollziehbar.


Quelle: Prof. Dr. Michael Vogt.  Sven-David Müller. Doreen Nothmann. ISBN: 3-89993-511-X